Zurück zur Listenansicht

30.10.2019

30 Jahre friedliche Revolution – Erinnerung trifft Zukunft

Gemeinsame Veranstaltung des Landkreises Ludwigslust-Parchim, der Stadt Parchim, der Parchimer Kirchengemeinden und der Kreisvolkshochschule am 9. November

30 Jahre friedliche Revolution - Erinnerung trifft Zukunft
© Landkreis Ludwigslust-Parchim

Wo waren Sie am 9. November 1989 und wie alt waren Sie damals? Haben Sie als Kind staunend vor dem Fernseher gesessen und kaum verstanden, was geschieht oder haben Sie die Ereignisse ganz bewusst miterlebt oder sogar aktiv mitgestaltet? Die Öffnung der innerdeutschen Grenze und die darauf folgenden politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen haben auf die eine oder andere Weise alle ostdeutschen und auch viele westdeutsche Biographien beeinflusst. Neue Handlungs- und Entscheidungsoptionen eröffneten sich, andere existierten nicht mehr. Gewohnte Selbstverständlichkeiten wurden fraglich, Weltbilder wurden diskutiert, auch revidiert, und alltägliche Sicherheiten brüchig.

Den Blick zurück mit einer Perspektive für die politische Zukunft zu verbinden, haben sich die Kooperationspartner für diese Veranstaltung vorgenommen. Mit spannenden Zeitzeugengesprächen, Diskussionsrunden und jugendlichen Inputs – und schließlich auch einem Teller Soljanka – steht dieser Nachmittag am Sonnabend, 9. November, von 14 bis 17 Uhr im Großen Solitär in Parchim, ganz im Zeichen des Erinnerns und Weiterdenkens der friedlichen Revolution. Der Chefredakteur der Schweriner Volkszeitung, Michael Seidel, führt das Gespräch mit den Zeitzeugen Regina Strassegger, Dr. Manfred Arndt, Bartholomäus Grill und Dirk Grünig. Die Rockband der Kreismusikschule umrahmt die Veranstaltung mit Songs aus der Wendezeit.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich – auch anhand der eindrücklichen Bilder von Willy Voß – gemeinsam zu erinnern, zusammen weiterzudenken und sich auszutauschen.

Termin: 09.11.2019
Zeit: 14 bis 17 Uhr
Ort: Großer Solitär, Putlitzer Str. 25, 19370 Parchim
Eintritt: frei